Delegation aus Südkorea besucht DHBW Stuttgart

Vertreter der renommierten Hanyang Universität in Südkorea besuchten am 7. September 2017 die DHBW Stuttgart, um sich mit Professorinnen und Professoren der Fakultät Technik auszutauschen. Der Kontakt kam durch den Dualen Partner Festo zustande, der die Besucher nach Deutschland eingeladen hatte.

Forschung, Industrie 4.0, Automatisierung, Elektrotechnik und Mechatronik – diese Themen lockten die Besucher aus Südkorea an die DHBW Stuttgart. Die Vertreter kamen von verschiedenen Abteilungen im Department of Engineering vom Hauptcampus der Hanyang Universität in Seoul. Die Hanyang Universität gehört zu den 200 besten Universitäten weltweit (QS World University Rankings) und zu den 10 innovativsten Universitäten in Asien (Reuters). Nach einer herzlichen Begrüßung durch Rektor Prof. Dr. Joachim Weber gab Prof. Dr. Katja Kuhn, Dekanin der Fakultät Technik, einen umfassenden Überblick über die Entstehung und Entwicklung der DHBW Stuttgart und das duale Studienkonzept. In der anschließenden Diskussion tauschten sich die Expertinnen und Experten beider Hochschulen über aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen in Forschung und Lehre aus sowie über Kooperationsmöglichkeiten mit der Wirtschaft.

„Der große Erfolg des dualen Studiums erregt mittlerweile auch international Aufmerksamkeit, weil die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschulen eine immer größere Rolle in der wirtschaftlichen und damit innovativen Entwicklung eines Landes einnimmt. Wir sind sehr gerne bereit, unsere Partnerhochschulen in der Welt bei der Entwicklung dualer Studienmodelle zu unterstützen und freuen uns über das große Interesse an unserem Studienmodell“, so Kuhn.

 

Vertreter der Hanyang Universität mit Professorinnen und Professoren der DHBW Stuttgart sowie Dekanin Prof. Dr. Katja Kuhn (oben rechts) und Rektor Prof. Dr. Joachim Weber (rechts außen)