Die Studi-Lounge: Studierende erhalten neuen Aufenthaltsraum

Am 7. August 2017 wurde die neue Studi-Lounge der DHBW Stuttgart in der Jägerstraße 56 durch Rektor Prof. Dr. Joachim Weber sowie Marina Dall’Osteria und Marvin Endres von der Studierendenvertretung feierlich eröffnet. Zahlreiche Studierende und Beschäftigte kamen, um den Raum in seiner neuen Gestalt kennenzulernen und einzuweihen.

Die frühere Kantine, die nach ihrer Schließung als einfacher Mehrzweckraum genutzt wurde, wurde in den letzten Wochen aufwendig renoviert und mit neuen Möbeln eingerichtet. Die Studierenden der Fakultät Technik erhalten mit der Studi-Lounge einen gemütlichen Raum, der zum Lernen und zum gegenseitigen Austausch einlädt. Auch die Beschäftigten der DHBW Stuttgart sind eingeladen, die Lounge zu nutzen.

Initiiert wurde das Projekt von Claudia Huth vom Studium Generale, welches den Studierenden durch Zusatzangebote und -kurse auf vielfältige Art und Weise einen Mehrwert bietet. Der Ausgangspunkt für den Umbau der ehemaligen Kantine war die Tatsache, dass es trotz der großen Anzahl von Studierenden an der Fakultät Technik keine einladende Aufenthaltsmöglichkeit gab. Jetzt bietet die Studi-Lounge gemütliche Sitzecken zum Zusammensitzen, Ladestationen für Handys und Laptops, Möglichkeiten zu arbeiten und zu lernen, Schließfächer und eine praktische Garderobe sowie ein Schwarzes Brett, auf dem Studierende Ideen, Veranstaltungen und Informationen miteinander teilen können.

Finanziert wurde der Umbau zur Studi-Lounge, den die Firma Heinrich Schmid zu Selbstkosten durchführte, durch die Studierendenvertretung.

 

v.l.n.r. Marina Dall’Osteria, Prof. Dr. Joachim Weber, Marvin Endres