News

DHBeWegt Dich: Projekt erfolgreich abgeschlossen

Am 06. und 07. Juni 2019 fand in Berlin die Abschlussveranstaltung der bundesweiten Kampagne „Bewegt studieren – Studieren bewegt“ des Allgemeinen deutschen Hochschulsportverbands (adh) und der Techniker Krankenkasse (TK) statt. In diesem Rahmen wurde auch das DHBeWegt Dich Projekt der DHBW Stuttgart gefördert.

TK Forum an der DHBW Stuttgart

Am 14. Mai 2019 fand an der DHBW Stuttgart zum ersten Mal das TK Forum für Studierende und Beschäftigte der DHBW Stuttgart statt - unter dem Titel "Hochschule in Hochform: Begeistern - Motivieren - Führen in Lehre und Praxis".

Gesundheitsfördernde Hochschulen tagen an DHBW Stuttgart

Am 29. März 2019 wurde an der DHBW Stuttgart die gemeinsame Sitzung des bundesweiten Arbeitskreises Gesundheitsfördernde Hochschulen sowie des Arbeitskreises Gesundheitsfördernde Hochschulen Südwest ausgerichtet. Im Fokus der Veranstaltung standen das Studentische sowie das Betriebliche Gesundheitsmanagement an Hochschulen.

Aktionswoche Alkohol 2017 an der DHBW Stuttgart

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol hat das Projektteam „Gesundheitsfördernde DHBW Stuttgart“ gemeinsam mit engagierten Studierenden am 15. und 17. Mai 2017 unter dem Motto „Studieren und Arbeiten mit klarem Kopf“ zahlreiche Aktionen angeboten.

„Alkohol? Weniger ist besser!“ unter diesem Motto ruft die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen alle zwei Jahre die Aktionswoche Alkohol aus, an der sich die DHBW Stuttgart nun bereits zum zweiten Mal beteiligt hat. Ziel der Veranstaltungen an der DHBW Stuttgart war es, Studierende und Beschäftigte im Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren und zu informieren.

Eindrücke von den Aktionstagen der Aktionswoche Alkohol 2017

Studiernde am Stand der TK
Studierende am Smoothie-Stand der TK
Rauschbrillenparcours
Info-Stand StuV
Studierende beim Rauschbrillen-Parcours
Gurtschlitten
Studierende am Info-Stand
Fahrsimulator
Aktionstag
Smoothie-Stand der TK
Info-Stände beim Aktionstag
Andrang am Smoothie-Stand der TK

„Zielgruppenspezifische Gesundheitsförderung“ an der DHBW Stuttgart

Am 27. Juli 2016 begrüßte Prof. Dr. Joachim Weber, Rektor der DHBW Stuttgart, Vertreterinnen und Vertreter aus dem Arbeitskreis der Gesundheitsfördernden Hochschulen Südwest zu einem eintägigen Workshop mit dem Titel „Zielgruppenspezifische Gesundheitsförderung“. Weber betonte die besondere Herausforderung der Studierenden durch das duale Studium sowie der Beschäftigten durch das schnelle Wachstum der DHBW Stuttgart in den letzten Jahren. Es sei deshalb ein wichtiges Anliegen der Hochschule, mit der Gesundheitsförderung Studierende und Beschäftigte gleichermaßen zu erreichen.  

Erfolgreicher 1. Gesundheitstag an der DHBW Stuttgart

3. Juni 2016 - Am 2. Juni 2016 fand an der DHBW Stuttgart der 1. Gesundheitstag statt. Im Rahmen des Projektes „Gesundheitsfördernde DHBW Stuttgart“ wurden alle Hochschulangehörigen dazu eingeladen, sich einen Tag lang mit dem eigenen Wohlbefinden zu beschäftigen. Insgesamt folgten rund 1000 Studierende und Beschäftigte dem Aufruf des Projektteams „Gesundheitsfördernde DHBW Stuttgart“ und nahmen an zahlreichen Vorträgen, Workshops und Aktionen teil.

Fit2Go - jetzt geht's los!

27. Mai 2016 - Fit2Go ist ein innovatives Gesundheitsprojekt, entwickelt von Menschen an der DHBW Stuttgart für Menschen an der DHBW Stuttgart. Ziel ist es, kurze und wirksame Trainingseinheiten in den (Arbeits-)Alltag zu integrieren.

Grundkonzept zur Förderung der Gesundheit von Studierenden

4. Februar 2016 - Die DHBW Stuttgart beteiligt sich am bundesweiten Modellprojekt zur Konzepterstellung und Etablierung eines studentischen Gesundheitsmanagements. Im Dezember 2015 und Januar 2016 führten Prof. Dr. Hungerland, Dr. Ulrike Landmann und Christoph Weiß vom Team Gesundheitsfördernde Hochschulen mit 19 Studierenden Gruppendiskussionen durch.

Gesundheitsfördernde Hochschulen zu Gast an der DHBW Stuttgart

20. November 2015 - Das Thema Gesundheitsförderung ist an der DHBW Stuttgart, wie auch an zahlreichen weiteren Hochschulen, stark im Aufwind. Im November 2015 war der Arbeitskreis der Gesundheitsfördernden Hochschulen zu Gast an der DHBW Stuttgart und diskutierte gemeinsam mit Experten die Frage „Wie kommuniziere ich Gesundheit an unserer Hochschule?“

500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Aktionstag Alkohol

20. Juli 2015 - Am 13. Juli 2015 fand an der Fakultät Sozialwesen der erste „Aktionstag Alkohol“ statt. Die Veranstaltung wurde unter der Projektleitung von Prof. Dr. med. Eva Hungerland von Studierenden der DHBW Stuttgart ins Leben gerufen und bot den rund 500 interessierten Studierenden und Beschäftigten der Hochschule ein informatives Programm rund um das Thema Suchtprävention.

Die DHBW Stuttgart am Start beim B2RUN am 9. Juli

22. Mai 2015 - Bewegung gilt als wesentlicher Eckpfeiler der Gesundheit. „Use it or loose it!“ – vielfach wissenschaftlich untermauert ist die Notwendigkeit von Bewegung im Fundament der Leistungsfähigkeit. Die vielleicht einfachste Form, sich zu bewegen ist das Laufen. Und die vielleicht schönste Form ist es, gemeinsam zu laufen.

„Tue Gutes und rede darüber.“ Die neue Website ist das zentrale Kommunikationsmedium der Gesundheitsfördernden Hochschule

21. Mai 2015 - Nach und nach werden die Strukturen für lebendige Gesundheitsförderung aufgebaut und Angebote für Studierende und Beschäftigte entwickelt. Dieses „Wachsen“ wird sich nach und nach auch auf diesen Seiten, auf denen Sie sich gerade befinden, stattfinden. Gelegentliches Vorbeischauen auf unseren Seiten lohnt sich!

Die Koordinatoren für die Gesundheitsfördernde Hochschule stehen in den Startlöchern, das Projekt kann beginnen

21. Mai 2015 - Dr. Ulrike Landmann und Christoph Weiß sind die neuen Koordinatoren des Projekts „Gesundheitsfördernde Hochschule“ an der DHBW Stuttgart. In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. med. Eva Hungerland in der Funktion der wissenschaftlichen Leitung und einem stark besetzten Arbeitskreis , in dem sämtliche Statusgruppen unserer Hochschule vertreten sind, wird in den nächsten beiden Jahren das Fundament für die zukünftige Gesundheitsförderung gelegt.