InT#Tech

Internationalization and transfer of dual study models in Europe: scientific expectations, challenges and potentials

Logo Int#Tech

InT#Tech ist ein im Rahmen von Erasmus+ /strategische Partnerschaften gefördertes Projekt, das die Zusammenarbeit von vier europäischen Partnerhochschulen beinhaltet und den Studierenden die Möglichkeit gibt innerhalb ihres Studiums an Austauschprogrammen teilzunehmen. Das Projekt fokussiert sich insbesondere auf die Internationalisierung technischer Studienangebote. In diesem Rahmen werden neue Lehr- und Lerninhalte entwickelt, die an die Ansprüche der Digitalisierung und der Industrie 4.0 angepasst werden.
Ziel des Projekts ist es, ein hochschulübergreifendes Studienmodul zu entwickeln, das die Studierenden in Partnerhochschulen absolvieren können. Als Basis für die Entwicklung eines gemeinsamen Studienmoduls dient der Vergleich der Studiensysteme der partizipierenden Partnerhochschulen. Der Schwerpunkt liegt auf praxisintegrierten Studiengängen. Das Projekt fördert somit die Internationalisierung dualer Studiengänge und ermöglicht die Integration von ersten Auslandserfahrungen für duale Studenten in ihr Studium.

Projektlaufzeit: September 2018 – August 2020

Loading...

Projektteam der DHBW Stuttgart

Projektleitung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Ansprechpartnerin für das Projekt)

Lisa Raab /
Tel.: 0711/1849-119 /
E-Mail: lisa.raab@dhbw-stuttgart.de

Logo Metropolia University
Logo Ensiame
Logo Heriot Watt University
Logo Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Aktuelles

Drittes transnationales Meeting der InT#Tech-Projektpartner

Die Teilnehmenden des Treffens in Valenciennes(v.l.): Amos Haniff (Heriot Watt University Edinburgh), Lisa Raab (DHBW Stuttgart), Jorma Säteri (Metropolia Ammattikorkeakoulu Helsinki), Daniel Coutellier (Direktor ENSIAME Valenciennes), Prof. Dr. Christian Götz (DHBW Stuttgart), Markku Leino (Metropolia Ammattikorkeakoulu Helsinki), Robin Westacott (Heriot Watt University Edinburgh), Prof. Dr. Klaus Homann (DHBW Stuttgart), Dominique Deneux (ENSIAME Valenciennes)

Gemeinsam haben die Projektpartner von „InT#Tech“, darunter die Fakultät Technik der DHBW Stuttgart, in Frankreich an der Partnerhochschule ENSIAME die Idee für das internationale Modul des Programms weiterentwickelt. Das durch Erasmus+ geförderte Projekt „InT#Tech“ zielt auf die Internationalisierung technischer Studiengänge ab.

InT#Tech: Summer School in Schottland

Teilnehmende der DHBW Stuttgart an der Summer School der Heriot Watt University

Im Rahmen des durch Erasmus+ geförderten Projekts InT#Tech erhielten fünf Studierende der DHBW Stuttgart vom 26. Mai bis 31. Mai die Chance, an der diesjährigen „Summer School“ an der Heriot Watt University in Edinburgh, Schottland, teilzunehmen. Ziel des Projekts InT#Tech ist es, den Austausch zwischen „dualen“ Hochschulen auf internationaler Ebene aufzubauen. Die schottische Universität empfing Studierende der DHBW Stuttgart sowie der französischen Partnerhochschule „ENSIAME“ und finnische Studierende der Metropolia University of Applied Sciences.

Internationale Gäste beim Kick-off-Meeting zu „InT#Tech“ empfangen

Stoßen auf ein gelungenes Kick-off an: Prof. Dr. Katja Kuhn (DHBW Stuttgart), Prof. Jorma Säteri (Metropolia), Prof. Dr.-Ing. Jens Helge Bossmann, Prof. Dr. Christian Götz, Prof. Dr. Klaus Homann (alle DHBW Stuttgart), Prof. Dominique Deneux (ENSIAME) sowie Lisa Raab (DHBW Stuttgart) (v.l.n.r.)

Am 5. und 6. Dezember 2018 trafen sich erstmals alle Beteiligten des Projekts „InT#Tech“ zum Kick-off-Meeting an der DHBW Stuttgart. Die Gäste kamen von Hochschulen aus Frankreich (ENSIAME), Großbritannien (Heriot Watt University) und Finnland (Metropolia). Vorrangiges Ziel des im Programm Erasmus+ geförderten Projekts ist es, die dualen Studienangebote der Hochschulen zu harmonisieren und Studierenden neue Möglichkeiten für Auslandserfahrungen zu bieten. Digital startete das Projekt beim Kick-off ebenfalls, indem der britische Vertreter per Skype an der Konferenz teilnahm.

Erasmus+: DHBW Stuttgart beim Kick-Off-Meeting in Bonn

Erasmus+: DHBW Stuttgart beim Kick-Off-Meeting in Bonn

Jährlich findet in Bonn ein Kick-Off-Meeting zu Projekten im Rahmen von Erasmus+ statt. Dieses Jahr (2018) erhält die DHBW Stuttgart erstmals eine Förderung für ein Projekt zur Internationalisierung technischer Studiengänge. Der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) lud Hochschulvertreterinnen und -vertreter aus ganz Deutschland in das Münster-Carré in Bonn zur Auftaktveranstaltung ein, bei der die neuen Förderprojekte vorgestellt sowie Ergebnisse bereits laufender Projekte präsentiert wurden - beispielsweise innovative Lernplattformen oder Apps zur Förderung von technischen Lerninhalten.

gefördert durch:

Logo Erasmus+
Logo DAAD