Rektor Prof. Dr. Joachim Weber freut sich über das anhaltend große Interesse am erprobten System der DHBW Stuttgart – die jahrzehntelange Erfahrung mit dem dualen Studium sowie die Kooperation mit etwa 2.000 Partnerunternehmen und sozialen Einrichtungen (Duale Partner) sprechen dabei für sich. Zudem ermöglicht die Zahlung eines festen Gehalts während der gesamten Studienzeit das Studium für ein weites Spektrum der Gesellschaft.

Auf die Erstsemester warten drei Jahre im dreimonatigen Wechsel zwischen den Theoriephasen an der DHBW Stuttgart und den Praxisphasen beim Dualen Partner. Dann haben sie ihren international anerkannten Bachelor-Abschluss sowie wichtige Berufserfahrung in der Tasche und können im Arbeitsleben direkt durchstarten. Über 80 Prozent der Studierenden werden vom Dualen Partner im Anschluss an das Studium in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Andere entscheiden sich für ein anschließendes Masterstudium wie beispielsweise den Dualen Master am CAS (Center for Advanced Studies) der DHBW.

Die DHBW Stuttgart bietet mehr als 40 verschiedene Studienrichtungen. Insbesondere die interdisziplinären Studiengänge sind derzeit sehr gefragt, aber auch Informatik und Soziale Arbeit erfreuen sich anhaltender Beliebtheit. Seit diesem Semester wird der Studiengang BWL-Finanzdienstleistungen wieder angeboten. Zudem hat die DHBW Stuttgart zum neuen Semester den Studiengang BWL-Digital Business Management neu entwickelt, wo bereits im ersten Jahr aufgrund der hohen Nachfrage zwei Kurse angeboten werden. Ergänzend dazu wird derzeit das Studienangebot in den Bereichen „Big Data“ und „Data Science“ ausgebaut.

Am 18. Oktober findet unter dem Motto „Entdecke deine Hochschule“ eine Informationsveranstaltung für alle Erstsemester statt, wo sich nach der offiziellen Begrüßung unter anderem die verschiedenen Serviceeinrichtungen der Hochschule vorstellen. Hier erfahren die neuen Studierenden beispielsweise mehr über die Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten, darüber, welche Angebote der Hochschulsport bietet oder wie man sich im DHBW Engineering Team am Bau und der Vermarktung eines elektronischen Rennwagens beteiligen kann.

Rektor Weber betont, dass die akademische Bildung einen hohen Stellenwert hat, er sich aber zudem wünscht, dass die Studierenden darüber hinaus in die Lage versetzt werden, eigenverantwortlich zu handeln und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.