Mit einer Kiste Legobausteine unter dem Arm geht Dr. Katja Stamer, Professorin im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, in den Vorlesungsraum. Behandelt wird das Thema Projektmanagement und die Schülerinnen und Schüler sollen aus den Legos eine Brücke bauen. Es werden Gruppen gebildet, die auch sogleich mit Feuereifer drauf los bauen. Bald stehen Brücken in ganz unterschiedlichen Ausführungen auf den Tischen.  Aber – die Professorin ist mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Warum? Weil vor Beginn des Baus von den „Projektverantwortlichen“ nicht geklärt wurde, wie die Brücke genau aussehen soll, welches und wie viel Material verwendet werden darf, welche Belastung sie aushalten muss, wie lange der Bau genau dauern darf usw.. Augenblicklich und vermutlich unvergesslich wurde klar, dass eine genaue Klärung zu Beginn eines Projekts der erste Schlüssel zu Erfolg – oder eben auch Misserfolg – eines Projektes ist.

Diese Erkenntnis wird den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, wenn es – ebenfalls im Rahmen der SIA - an den Bau eines Kühlschranks geht. Sie werden im Vorfeld genau diese Fragen klären, nämlich was der Kühlschrank am Ende leisten muss, welche Stakeholder es gibt und was diese dazu sagen, in welcher zeitlichen Abfolge wer welche Aufgaben übernimmt und welche Risiken und Unwägbarkeiten eingeplant werden müssen.

Weiter geht es mit der SIA am 15. März 2019, wenn Prof. Dr. Zender, Leiter des Studiengangs Elektrotechnik am Campus Horb den Schülerinnen und Schülern für den Bau des Kühlschrank die Grundlagen der Elektronik vermittelt.