Erste Ergebnisse des neuen Laborgebäudes sichtbar

Nachdem 2016 der Neubau des Motorenprüfstandes eingeweiht und damit auch zusätzlicher Raum für Studien- und Projektarbeiten am Campus Horb der DHBW Stuttgart geschaffen wurde, sind nun erste Ergebnisse sichtbar. So wurde ein auf Basis des Formula Student Reglements aufbauender Rennwagen, der Prototyp „Horbie“ entwickelt.

Der Motor (Honda CBR 600) konnte durch die Studierenden in Eigenregie auf dem Motorenprüfstand über ein frei bedatbares Steuergerät von Trijekt appliziert werden und findet nun seinen Platz im Rennboliden, der von einem mehrköpfigen Team konstruiert und geschaffen wurde.

Zusätzlich wurde ein Slalom- und Driftfahrzeug auf Basis eines BMW E30 aufgebaut, das mit einem neuen Motor (M20B25) und Fahrwerk für den Einsatz im Rennsport ausgestattet ist. Die beiden Fahrzeuge sind nun Grundlage für künftige Studien- und Projektarbeiten und werden vorlesungsbegleitend für Laborversuche eingesetzt.

Ein Video der Probefahrten finden Sie hier.