Zum Hauptinhalt springen

#Gesundheit digital 2021 – Gesundheitswoche an der DHBW Stuttgart

Die Woche vom 26. bis 30. April 2021 stand an der DHBW Stuttgart voll im Fokus der Gesundheit. Bereits seit vielen Jahren ist die DHBW Stuttgart als sogenannte Gesundheitsfördernde Hochschule bekannt. Mit dem Ziel, die körperliche und seelische Gesundheit der Mitarbeitenden und Studierenden zu stärken, bietet sie regelmäßig gesundheitsfördernde Veranstaltungen an.

Trotz Homeoffice und Home-Studying, Krisen, Prüfungen und anderer Herausforderungen gesund bleiben und sich wohlfühlen? Wie das gelingen kann, wurde Studierenden, Lehrenden sowie Beschäftigten der DHBW Stuttgart im Rahmen der ersten digitalen Gesundheitswoche präsentiert: Das Team des Arbeitskreises Gesundheitsfördernde Hochschule rund um Projektleiterin Prof. Dr. med. Eva Hungerland und Sebastian Stumpf hat dafür mit Unterstützung von Kooperationspartnern wie DKMS, Irrsinnig menschlich e. V., OISHII Ernährungscoaching, der Techniker Krankenkasse und der Unfallkasse Baden-Württemberg ein buntes Programm zusammengestellt.

Eingeleitet wurde die Gesundheitswoche mit einem „Entspannungstraining für alle“, in dessen Verlauf Systemcoach Melanie Leybold zunächst erläuterte, was Stress eigentlich genau ist und wie man ihm beispielsweise mit praktischen Achtsamkeitsübungen entgegenwirkt.

Für die psychische Gesundheit wurden in Vorträgen und Workshops außerdem verschiedene Lern- oder Zeitmanagementstrategien vorgestellt. Ebenso hilfreich waren Tipps, wie sich das Zuhause für Arbeit oder Studium optimal gestalten lässt. Im Forum „Psychisch fit studieren“ erfuhren die Teilnehmenden u. a., wie psychische Erkrankungen entstehen, dass sie auch bei jungen Menschen wie Studierenden häufig vorkommen und es deshalb besonders wichtig ist, schon erste Anzeichen zu erkennen und präventiv Hilfe zu suchen.

Auch für den Gaumen war etwas geboten: „Immunstark essen“, so lautete der Titel des digitalen Koch-Events, das bereits zum zweiten Mal an der DHBW Stuttgart durchgeführt wurde. Unter fachkundiger Anleitung von Ernährungswissenschaftlerin Dr. Stephanie Ackermann wurden gemeinsam leckere, gesunde Mahlzeiten zubereitet.

Dass Bewegung gegen schlechte Stimmung hilft und die Konzentration fördert, belegen viele wissenschaftliche Studien. Mit Yoga, bewegten Pausen, Rückencoaching oder Pop Pilates gab es im Laufe der Woche zahlreiche Mitmach-Angebote zum Reinschnuppern.

International wurde es beim sogenannten Change-Talk des ZIK (Zentrum für Interkulturelle Kompetenz): Mehr als 20 Teilnehmende diskutierten hier auf Englisch mit Referent*innen aus Georgien oder Kenia darüber, wie Selbstwirksamkeit in diesen unsicheren Zeiten gestärkt werden kann.

Eine gemeinsame DKMS-Registrierungsaktion mit der DHBW Heidenheim startete ebenfalls zur digitalen Gesundheitswoche und ist noch bis in den Sommer hinein geöffnet: https://www.dkms.de/aktiv-werden/online-aktionen/DHBW

Digitale Gesundheitswoche an der DHBW Stuttgart