Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Vielfalt und Diskriminierung

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – auch Antidiskriminierungsgesetz genannt – ist ein Bundesgesetz, das „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität verhindern und beseitigen soll“ (§1). Da dieses Gesetz sehr eng auf den Bereich der Beschäftigten begrenzt ist, sieht das Landeshochschulgesetz von Baden-Württemberg für alle anderen Personen Ansprechpartner im besonderen Fall sexueller Belästigung und Ansprechpartner für Antidiskriminierung vor. Für Menschen, die auf Grund ihrer körperlichen Besonderheiten behindert werden, gibt es die Schwerbehindertenvertretung für die Beschäftigten und eine Beauftragte für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten.