Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Studierende erkunden Nikolaus-Kathedrale in Stuttgart-West

Studierende der Fakultät Sozialwesen an der DHBW Stuttgart organisierten am 20. Mai 2019 eine Exkursion zur Russischen Kirche St. Nikolai in Stuttgart. Die Exkursion war Teil der Vorlesung "Zur Sprache, Geschichte und Kultur von MigrantInnen aus Russland".

An der Kirche wurden die Studierenden von Erzprediger Ilya Limberger empfangen, der sie mit einem spannenden und kurzweiligen Vortrag über die Geschichte der Kirche unterhielt und alle Fragen dazu beantwortete. Dabei erfuhren die Studierenden unter anderem, worin die Jahrtausende alte geistliche und liturgische Tradition der Orthodoxie besteht, die hier noch bewahrt wird.

Die Geschichte der russisch-orthodoxen Gemeinde in Stuttgart reicht über 200 Jahre zurück und beginnt im Jahr 1816, dem Tag des Einzugs der Großfürstin Catharina Pawlowna von Russland - der späteren Königin von Württemberg. Im zweiten Weltkrieg ließ eine Bombardierung des Baus im Jahr 1944 nur die Außenwände stehen. Die Kirche wurde wiederaufgebaut und erhielt 1972 einen von Nikolai Schelechow schön gestalteten Ikonostas.

Die Gemeinde ist dank vieler neuer Mitglieder, die aus den ehemaligen Staaten der Sowjetunion kommen, sehr groß und vereint viele Nationalitäten. Die Studierenden und Dozentin Dr. Katharina Böttger zeigten sich beeindruckt von dem informativen Vortrag.

Exkursion zur Russischen Kirche St. Nikolai