Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Pflegeexpertin der DHBW Stuttgart eröffnet Fortbildung auf der Neurowoche 2018 in Berlin

Ende Oktober 2018 fand in Berlin die Neurowoche statt. Prof. Dr. Anne-Kathrin Cassier-Woidasky, Professorin am Studienzentrum für Gesundheitswissenschaft und Management an der DHBW Stuttgart, eröffnete die Pflegefortbildung.

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, hielt Prof. Dr. Anne-Kathrin Cassier-Woidasky am 31. Oktober 2018 den Einführungsvortrag zur Rolle der Krankenpflege in der Neurologie. „Pflegefachkräfte treffen auf komplexen Versorgungsbedarf und stellen eine wichtige Ergänzung zur naturwissenschaftlich ausgerichteten medizinischen Perspektive bei neurologischen Erkrankungen dar“, so Cassier-Woidasky.

Dies sieht auch DGN-Präsident Fink so: „Neurologie ist Schlüsselmedizin des 21. Jahrhunderts, jeder Dritte ist irgendwann in seinem Leben von einer Erkrankung des Nervensystems betroffen. Die Pflege ist in diesem Bereich besonders anspruchsvoll und hat nachgewiesenermaßen einen signifikanten Einfluss auf den Therapieerfolg. Darum müssen wir konsequent in die Weiterbildung investieren.“ Deshalb hat die DGN erstmals auf der Neurowoche 2018 in Berlin einen Fortbildungstag für die Krankenpflege angeboten.

Die Neurowoche vereint mehrere neurologische Fachgesellschaften aus Deutschland unter ihrem Dach und ist mit 7200 Teilnehmern einer der größten interdisziplinären Kongresse in Europa. Mehr als 130 Pflegefachkräfte bildeten sich in hochkarätig besetzten Symposien unter anderem zu Schlaganfall, Multipler Sklerose und Epilepsie aus pflegerischer Sicht fort. Auch spezialisierte Berufsbilder für akademisch qualifizierte Pflegende, wie sie an der DHBW Stuttgart ausgebildet werden, wurden mit sehr großem Interesse von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen aufgenommen. „Der Erfolg bestärkt uns darin, das Programm weiterzuentwickeln und im nächsten Jahr wieder anzubieten“, sagte Prof. Dr. Waltraud Pfeilschifter, Neurologin an der Uniklinik Frankfurt, die den Fortbildungstag mitorganisiert hat.

Eröffnung Neurowoche Berlin durch Prof. Dr. Anne-Kathrin Cassier-Woidasky (Mitte), DGN-Präsident Prof. Dr. med. Gereon R. Fink (links)