Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Kooperative Promotion an der DHBW Stuttgart erfolgreich abgeschlossen

Bettina Flaiz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studienzentrum für Gesundheitswissenschaften und Management an der DHBW Stuttgart, hat innerhalb von drei Jahren erfolgreich ihre Promotion abgeschlossen.

Bereits Ende 2017 hatte sie ihre Disputation an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), die als erste deutsche Hochschule eine pflegewissenschaftliche Fakultät mit Universitätsstatus hat.

In ihrer Dissertation untersuchte sie in einer Ländervergleichsstudie die Ausdrucksformen professioneller Identität von Pflegefachpersonen. Dabei erfolgte die Annäherung durch eine multiperspektive Vorgehensweise, indem sie insbesondere in theoretischer Hinsicht das Habituskonzept Bourdieus mit einer qualitativ-explorativen Studie in Verbindung bringt. In den Ergebnissen wird deutlich, dass beide Länder beispielsweise höchst unterschiedliche Bildungswege und Beschäftigungsbedingungen aufweisen, die sich als entscheidende Faktoren für die Konstruktion einer professionellen Identität erweisen.

Die Betreuung der Arbeit übernahmen Prof. Dr. Frank Weidner, Gründungsdekan der pflegewissenschaftlichen Fakultät an der PTHV und Leiter des Deutschen Instituts für Pflegeforschung, sowie Prof. Dr. Anke Simon, Studiendekanin am Studienzentrum für Gesundheitswissenschaften und Management der DHBW Stuttgart. Weidner würdigt die Arbeit aufgrund ihres maßgeblichen Beitrags zur Professionalisierung der Pflege und zum Anstoß eines Diskurses über das berufliche Selbstverständnis und die professionelle Identität von Pflegefachpersonen in Deutschland.

Flaiz erhielt eine Förderung im DHBW-weiten und 2014 erstmalig ausgeschriebenen Förderprogramm „Innovation Forschung“, mit dem das Ziel der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verfolgt wird.

  • Die Dissertation ist im April 2018 als Buch im Mabuse-Verlag erschienen: Die professionelle Identität von Pflegefachpersonen
Bettina Flaiz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studienzentrum für Gesundheitswissenschaften und Management an der DHBW Stuttgart