Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Eine Fahrdynamik-Laborübung der besonderen Art

Montag bis Freitag wird derzeit die Landebahn Ost des ehemaligen Flugplatzes in Leipheim als Testgelände von Mercedes-Benz Driving Events genutzt. Hier soll man die Faszination Automobil in all ihren Facetten erleben, so heißt es auf deren Homepage. Am 5. Mai durften Maschinenbau-Studierende der Studienrichtung Fahrzeug-System-Engineering an der DHBW Stuttgart das Testgelände nutzen.

Zwölf Wochen Fahrwerk- und Fahrdynamikvorlesungen lagen hinter den Studierenden – nun galt es, das theoretische Wissen durch praktische Übungen zu vertiefen. Angereist waren die Studierenden mit Studiengangsleiter Prof. Dr. Harald Mandel sowie Dozent Jonas Grötzinger. Grötzinger ist Teamleiter Fahrdynamik und Simulation in der Abteilung Fahrwerk bei der EDAG Engineering GmbH und bringt somit jede Menge Erfahrung im Testen von Fahrzeugen mit. Für die Tests standen die zwei Mercedes-Benz B-Klasse-Modelle der DHBW Stuttgart zur Verfügung: das mit jeder Menge Messtechnik ausgestattete Elektrofahrzeug „Triple eCar“ und der brennstoffzellenbetriebene F-Cell. Als weiteres Highlight durfte ein VW Golf 8, ausgerüstet mit einem hochpräzisen Kreiselmesssystem und einem Lenkroboter, getestet werden.

Bei optimalen Testbedingungen wurden Sinusfahrten (Weavetests), Frequenzgang (Sweep), Lenkwinkelsprünge und Slalomfahrten durchgeführt, wie in den Normen beschrieben. Welche Querbeschleunigungen wann auftraten und wie die unterschiedlichen Fahrzeuge auf die einzelnen Fahrmanöver reagierten – diese und viele weitere Fragen wurden anschließend anhand der Messwerte analysiert und besprochen.

Die Gruppe der Studierenden und Dozent Jonas Grötzinger (ganz links) neben ihren Testfahrzeugen.