Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

DHBW Stuttgart unterstützt studierende Spitzensportler

Das Projekt „Partnerhochschule des Spitzensports“ des Allgemeinen Deutschen Hochschulverbandes unterstützt Kaderathletinnen und -athleten bei ihrem Spagat zwischen Studium und Spitzensport. Die DHBW Stuttgart ist dem Projekt vor gut vier Jahren als erste – und bisher einzige – Hochschule in Stuttgart beigetreten. Kooperationspartner der Hochschule sind der Olympiastützpunkt Stuttgart e.V. (OSP) und das Studierendenwerk Stuttgart.

Wer Spitzensport betreiben möchte, braucht neben Talent und Ausdauer vor allem eins: die Zeit zu trainieren und an Wettkämpfen teilzunehmen. Mit einem regulären Studium scheinen diese zeitlichen Anforderungen kaum vereinbar. An der DHBW Stuttgart beweisen einige Studierende das Gegenteil. Sie sind Kaderathletinnen und -athleten und absolvieren zur gleichen Zeit ein duales Studium. Die DHBW Stuttgart ermöglicht es den Studierenden, in Absprache mit den Dualen Partnern, die Anforderungen des Studiums so zu gestalten, dass sie die hohen zeitlichen Verpflichtungen mit den erforderlichen Studienleistungen flexibel koordinieren können. Herbert Wursthorn, Laufbahnberater des OSP Stuttgart, sind die Vorteile einer Kooperation mit der DHBW Stuttgart bewusst: „Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Sportler an der DHBW einerseits sehr gut aufgehoben sind, viel Unterstützung erfahren und ein hochqualifiziertes Studium genießen, gleichzeitig aber sportlich sehr erfolgreich sein können, was erfolgreiche Teilnahmen bis hin zu Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften klar belegen- also ein wirkliches Erfolgsmodell“, so Wursthorn.  

Die DHBW Stuttgart zählt bereits fünf Alumni, die ihr Studium neben dem Spitzensport erfolgreich abgeschlossen haben. Aktuell unterstützt sie vier studierende Spitzensportlerinnen und -sportler, im Oktober werden fünf weitere ein Studium beginnen. 

Fechter bei den Weltsportspielen der Studenten-Universiade.