Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

DHBW Stuttgart erhält Brennstoffzellen-Fahrzeug

Neben dem Triple e-Car, einer vollelektrischen Mercedes B-Klasse, gehört ab sofort auch ein Brennstoffzellen-Fahrzeug der Daimler AG zum Fuhrpark der DHBW Stuttgart. Die Mercedes B-Klasse „F-Cell“ steht den Lehrenden und Studierenden der Fakultät Technik für zwei Jahre zu Forschungs- und Testzwecken zur Verfügung. Ein spezielles Leasingangebot für Hochschulen ermöglicht diese besondere Erfahrung der Mobilität.

Die Brennstoffzellen-Technologie wird als Schlüsseltechnologie der Zukunft angesehen. Zurzeit gibt es das Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb noch nicht zu kaufen. Bis zur Marktreife ist, neben dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur, weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeit notwendig. Diesen Prozess kann die DHBW Stuttgart ab sofort aktiv unterstützen.

Getankt wird das Brennstoffzellenfahrzeug mit reinem Wasserstoff. Mit einer Tankfüllung von 3,7 kg Wasserstoff kommt man bis zu 400 km weit. Durch kurze Betankungszeiten von etwa drei Minuten wird emissionsfreie Mobilität auch auf längeren Strecken möglich. Im Fahrbetrieb reagiert der in speziellen Druckgastanks gespeicherte Wasserstoff mit dem Sauerstoff aus der Luft. Dabei entsteht neben dem für den elektromotorischen Antrieb notwendigen Strom als Emission lediglich reiner Wasserdampf. Zum Boosten und zur R­ückgewinnung der Bremsenergie ist eine Lithium-Ionen Batterie verbaut.

Ergebnisse der Forschungsfahrten und empirische Forschungs­ergebnisse  werden zukünftig die  Lehre und den Hochschulalltag an der DHBW Stuttgart bereichern. Ziel ist es dabei, das Interesse der Studierenden für zukunftsträchtige Technologien, nachhaltige Mobilität und Klimaschutz zu wecken.

Prof. Dr. Harald Mandel und Studierende der Fakultät Technik