Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Bewährungshilfe: Einmal Täter – immer Täter?

Am 24. Mai 2019 fand an der DHBW Stuttgart die Jahrestagung des Bewährungshilfevereins Stuttgart/PräventSozial statt. Über 200 Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit und der Justiz waren im großen Audimax zusammengekommen, um darüber zu diskutieren, wie der Ausstieg aus der Kriminalitätsspirale gelingen kann.

Nach Grußworten von Matthias Merz, Aufsichtsratsvorsitzender des Bewährungshilfevereins Stuttgart e. V., Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Prof. Dr. Joachim Weber, Rektor der DHBW Stuttgart, und Achim Brauneisen, Generalstaatsanwalt, wurde in 5-minütigen Blitzvorträgen an das facettenreiche Thema der Jahrestagung herangeführt.

Ausführlicher wurden im Anschluss drei Themen vorgestellt: Prof. Dr. Gabriele Kawamura-Reindl stellte Anregungen für die Soziale Arbeit vor, die helfen können, kriminelle Karrieren zu beenden. Dr. Wolfgang Stelly und Dr. Jürgen Thomas präsentierten Hintergründe und Bedingungen für die Reintegration junger Mehrfachtäter und Dr. Martin Kreienkamp sprach über Resilienz, die psychische Widerstandsfähigkeit.

In den Pausen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genug Zeit, sich zu vernetzen und das reichhaltige Verpflegungsangebot zu nutzen, das vom Arbeitsprojekt INSA+ organisiert worden war.

Die Veranstaltung fand auf Einladung von PräventSozial - einer gemeinnützigen Einrichtung, die sich mit der Resozialisierung, Prävention, Opferschutz befasst - und Prof. Dr. Günter Rieger, Studiengangsleiter Soziale Arbeit in der Justiz, an der DHBW Stuttgart statt.

Prof. Dr. Gabriele Kawamura-Reindl bei der Jahrestagung des Bewährungshilfevereins Stuttgart/PräventSozial