Studieren neben dem Beruf - Alumni geben Ratschläge

Die ersten 12 Absolventinnen und Absolventen, die berufsbegleitend an der DHBW Stuttgart Angewandte Pflegewissenschaft studiert haben, konnten im Herbst 2016 erfolgreich das Studium beenden. Mit Studiengangsmanagerin Katrin Heeskens und der Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Caroline Hahn haben sie über ihre Erfahrungen während des Studiums gesprochen. Die Gesprächsinhalte wurden zu einem Bericht zusammengefasst, der nun studieninteressierten Pflegekräften bei der Entscheidungsfindung helfen soll.

Würden sich Absolventinnen und Absolventen wieder für ein berufsbegleitendes Studium entscheiden? Hat sich durch das Studium etwas an ihrer täglichen Arbeit verändert? Was würden sie Studienanfängern raten? Studieninteressierte, die über ein berufsbegleitendes Studium nachdenken haben oft viele Fragen und sind unsicher. Der Bericht der frisch gebackenen Alumni aus dem Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft hilft ab sofort weiter: Die ehemaligen Studierenden äußern sich positiv über den Aufbau und die Organisation des Studiums, die auch die Vereinbarkeit mit Berufstätigkeit und familiären Verpflichtungen zulässt. Die Alumni bestätigten zwar, dass das Studium durchaus ein hohes Maß an Organisations- und Zeitmanagement erfordert, aber sie möchten Studieninteressierten auch Mut machen, den Schritt zur akademischen Weiterbildung zu wagen. Die Freude über den erreichten Abschluss ist groß – nicht nur bei den Studierenden selbst, auch im Team um Studiengangsleiterin  Prof. Dr. Anke Simon, die erste Früchte ihrer 3- jährigen Entwicklungsarbeit in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt OPEN – OPen Education in Nursing sehen kann.

Die ersten Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Angewandte Pflegewissenschaft feiern ihren Abschluss