BWL-Immobilienwirtschaft

Konzeption und Zielsetzung

Studierende in der Vorlesung

Die Immobilienbranche ist sowohl von ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung als auch von ihrer Dynamik einer der wichtigsten Wirtschaftszweige überhaupt. Sie bietet wie kaum eine andere Branche viele interessante und abwechslungsreiche Berufsmöglichkeiten und -perspektiven. Zum Beispiel Projektentwickler, Immobilienmanager, Immobilienbewerter, Immobilienmakler, Immobilienverwalter, Immobilienfonds-Manager, Immobilienfinanzierer. Vor diesem Hintergrund ist das Studium BWL-Immobilienwirtschaft sowohl in der Breite als auch in der Tiefe so konzipiert, dass alle wichtigen Tätigkeitsfelder abgebildet werden.

Schwerpunkte

Das Studium umfasst alle betriebswirtschaftlich, rechtlich und volkswirtschaftlich relevanten Fächer. Die fachlichen Schwerpunkte liegen auf

  • Immobilieninvestment
  • Immobilienbewertung
  • Immobilienmanagement

Berufliche Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen sind bundesweit in allen Tätigkeitsfeldern der Immobilienwirtschaft sehr gefragt. Die Übernahmequote nach dem Studium liegt zwischen 85 und 90 Prozent. Sie haben unmittelbar nach dem Abschluss des Studiums eine sehr hohe Employability (Beschäftigungsfähigkeit), d.h. sie sind sehr flexibel und können sich sehr schnell auf neue Anforderungen und Arbeitgeber einstellen. Durch die speziellen Studienbedingungen der Dualen Hochschule, wie etwa kleine Lerngruppen, interaktive Lernformen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten, werden auch die Kommunikationsfähigkeit und die sozialen Schlüsselkompetenzen gefördert, was ihnen sehr gute Berufsperspektiven eröffnet.

Weiterqualifizierung: Master

Nach dem erfolgreich Bachelor-Abschluss und einer einjährigen Berufspraxis können sich Absolventen gleich im zweijährigen Masterprogramm der DHBW und dem angeschlossenen Center for Advanced Studies (CAS) weiterqualifizieren. Der Master in Business Management (MBM) Banking & Finance bietet eine Wahlvertiefung Real Estate Management an und schließt mit dem Master of Arts (M.A.) ab. Studierende mit der Vertiefung Real Estate Management können die Themen ihrer Research Projects und die Master-Thesis auf der Immobilienwirtschaft wählen und haben so die Möglichkeit, ein Drittel der ECTS-Punkte  immobilienspezifisch zu erreichen.

Partnerunternehmen

Zum Spektrum der Dualen Partner zählen

  • Kreditinstitute
  • Versicherungen
  • Internationale und nationale Immobilienmakler
  • Bestandsverwalter
  • Immobilienberater /-bewerter
  • Immobilienfonds / -leasinggesellschaften
  • Handelsunternehmen
  • Bauunternehmen / Bauträger
  • Projektentwickler
  • Kommunen