Informatik

Studieninhalte

Zum Studium der Informatik gehört eine Vielzahl von Grundlagenvorlesungen, beispielsweise

  • Theoretische Informatik
  • Programmieren
  • Software Engineering
  • Datenbanken
  • Technische Informatik
  • Mathematik
  • Schlüsselqualifikationen, wie etwa Betriebswirtschaftslehre, Projektmanagement, Englisch, Recht

Studienrichtung Angewandte Informatik (B.Sc.)

Ziel der Studienrichtung ist die Konzeption und Realisierung von Projekten der praktischen Informatik. Dabei werden ökonomische und consulting-spezifische Aspekte beachtet, u. a. bereiten die Inhalte auf zukünftige Einsätze im internationalen Umfeld vor.

Schwerpunkte neben den Kernfächern sind:

  • Projektmanagement
  • Web-Engineering, Netztechnik, Betriebssysteme
  • Compiler und deren Werkzeuge
  • wissensbasierte und interaktive Systeme

Studienrichtung Angewandte Informatik mit Vertiefung Kommunikationsinformatik (B.Sc.)

Zusätzliche Inhalte der Vertiefung Kommunikationsinformatik:

  • Kommunikationsnetze und -dienste, Verteilte Systeme
  • Netzmanagement, Weitverkehrs- und Funknetze
  • Sprach- und Bildverarbeitung

Studienrichtung Informationstechnik (B.Eng.)

In der Studienrichtung Informationstechnik lernen die Studierenden Lösungen an den Schnittstellen von betrieblichen Aufgabenstellungen, technischen Anwendungen und Computersystemen zu erarbeiten. Grundlage hierfür ist das Wissen über die Schnittstelle zwischen Hard- und Software.

Schwerpunkte neben den Kernfächern sind:

  • natur- und ingenieurwissenschaftliche Inhalte, wie Elektrotechnik, Elektronik und Physik
  • Themen der Kommunikations- und Netztechnik
  • graphischen Daten- und Bildverarbeitung
  • hardwarenahe Programmierung
  • Rechnertechnik und Rechnerarchitekturen
  • Regelungstechnik, Prozessautomatisierung und Echtzeitsysteme

Studienrichtung IT-Automotive (B.Eng.)

Die Studieninhalte in der Studienrichtung IT-Automotive sind an den Anforderungen der Fahrzeughersteller und deren Zulieferfirmen ausgerichtet. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Entwicklung von Steuerungs- und Überwachungssystemen sowie der Aufbau und Einsatz von Fahrerassistenz- und Fahrerinformationssystemen.

Schwerpunkte neben den Kernfächern sind:

  • Mikrokontroller- und Sensortechnik
  • Datenweitergabe über lokale Bussysteme
  • Regelungstechnik im Fahrzeugbereich
  • Datensicherheit und Zuverlässigkeit der eingesetzten Softwareprozesse
  • Methoden zur Qualitätsüberwachung und zur Fehlerdiagnose
  • Grundlagen alternativer Antriebe