Informatik

Profil

IT-Systeme haben sich in den letzten Jahrzehnten ständig weiterentwickelt und sind heute aus keinem Bereich unseres täglichen Lebens und des betrieblichen Alltags wegzudenken. Beispielsweise befinden sich in Autos, und Geräten der Unterhaltungselektronik diverse Software- und Hardwarekomponenten. Die Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten ist dabei annähernd unbegrenzt und steigt stetig mit der zunehmenden Leistungsfähigkeit der Systeme.

Hauptaufgabe der Informatiker ist das Verstehen und Übertragen von Vorgängen der realen Welt auf IT-Systeme, indem sie Modelle von Vorgängen erstellen und diese dann in Softwaresysteme abbilden. Neben der Erstellung von mathematischen, logischen, technischen oder betriebswirtschaftlichen Modellen müssen sich Informatiker ergänzendes Fachwissen aus dem entsprechenden Anwendungsgebiet (z.B. der Medizin, den digitalen Medien oder den Ingenieurwissenschaften) erarbeiten. Daher benötigen Informatiker neben dem technischen Fachwissen auch sehr gute Fähigkeiten zur interdisziplinären Kommunikation und Kooperation.

Besondere Anforderungen

Studierende des Studiengangs Informatik zeichnen sich durch eine starke Neigung zu naturwissenschaftlichen Fächern und einer hohen Bereitschaft zur Teamarbeit, Belastbarkeit und Flexibilität aus.

Die formalen Zulassungskriterien finden Sie hier.

Partnerunternehmen

Der Campus Horb kooperiert mit Software- und Systemanbietern sowie mit Dienstleistungs- und Industriebetrieben von Kleinunternehmen bis hin zu international agierenden mittelständischen Unternehmen, die informationstechnische Systeme entwickeln und anwenden. Viele dieser Unternehmen haben bereits langjährige Erfahrung in der Betreuung und Ausbildung unserer Studierenden.

Zur Liste der Dualen Partner

Berufliche Perspektive

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Informatik sind vielseitig einsetzbar. Mögliche Einsatzgebiete und Aufgabenbereiche sind:

  • Aufgabenanalyse und Systemauswahl
  • Planung und Realisierung von Informationssystemen
  • Konzeption und Realisierung von Prozessen in der Automatisierung, Fertigung und Logistik
  • Entwicklung und Integration von Hardware- und Softwarekomponenten
  • Entwicklung und Anpassung, Test und Qualitätssicherung
  • Dokumentation, Einführung, Schulung und Vertrieb
  • Beratung und Betreuung von Anwendungen und Systemen
  • Projektmanagement und -controlling
  • Technischer Vertrieb

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

Studiendauer:
3 Jahre (Theorie und Praxis im 3-monatigen Wechsel)

ECTS: 210

Studienbeginn: 1. Oktober

Bewerbung:
direkt beim Partnerunternehmen (Dualer Partner)