Elektrotechnik

Profil

Elektronik und Automation sind zwei Studienrichtungen innerhalb der Elektrotechnik, die durch innovative Neuentwicklungen in besonders starkem Maße die Welt verändern.

Im Bereich der Elektronik sind Elektromobilität, Smartphones, Kfz-Assistenzsysteme und lebensrettende Medizintechnik zu nennen, die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Gleiches gilt für die Automation: Komplexe Maschinensteuerungen, „Internet of Things“, intelligente Roboter oder die Nutzung regenerativer Energien sind die Basis zukünftiger Technologie.

Elektronik befasst sich mit der Entwicklung, Steuerung und Überwachung elektronischer Geräte, Anlagen und Systeme sowie mit dem Betrieb und Management von Übertragungssystemen und Kommunikationsnetzen. Dazu zählt zum Beispiel der Entwurf komplexer analoger und digitaler Bausteine und Platinen, ohne die Smartphones, Tablets, PCs oder Server nicht realisierbar wären.

Automation befasst sich mit elektronischen Geräten und Systemen zur Steuerung industrieller Anlagen. Dies umfasst unter anderem die Programmierung, den Betrieb und das Management von prozessorgestützten Steuerungen, Kommunikationsnetzen, elektrischen Antrieben und Robotern.

Besondere Anforderungen

Studierende der Elektronik bzw. Automation sollten grundsätzlich an Technik, Physik und Mathematik interessiert sein und auch ein gewisses Basisverständnis mitbringen.

Der Elektroingenieur und die Elektroingenieurin arbeiten bevorzugt mit mathematischen Modellen, um technische Prozesse zu beschreiben. Auf der Basis dieser Modelle können sie dann gezielt in technische Prozesse eingreifen und diese elektronisch mit Hardware und Software steuern. Für ein erfolgreiches Studium und Berufsleben ist ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit Voraussetzung.

Die formalen Zulassungskriterien finden Sie hier.

Partnerunternehmen

Partner des Studiengangs sind Unternehmen aller Größen, die in der Entwicklung und im Vertrieb elektronischer Komponenten tätig sind oder technische Prozesse automatisieren. Viele Unternehmen unterschiedlichster Branchen, besonders in der Werkzeugmaschinen- und Automobilindustrie, decken ihren Grundbedarf an Elektroingenieuren durch die Kooperation mit der DHBW ab.

Zur Liste der Dualen Partner

Berufliche Perspektive

Absolventinnen und Absolventen der Elektrotechnik sind in der Lage, wissenschaftliche Erkenntnisse in Anwendungen des aktuellen Bedarfs umzusetzen. Sie sind einsatzbereit in allen wesentlichen Arbeitsbereichen wie Entwicklung, Projektierung, Fertigung, Qualitätswesen und Vertrieb.

Die Kenntnisse und Fertigkeiten des Elektroingenieurs finden in besonderem Maße Anwendung in den Bereichen Automatisierungstechnik, Regenerative Energien, Elektrische Antriebssysteme, Automobiltechnik (e-Mobility), Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Industrielle Messtechnik, Medizintechnik und Entwicklung elektronischer Schaltungen.

Abschluss:
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Studiendauer:
3 Jahre (Theorie und Praxis im 3-monatigen Wechsel)

ECTS: 210

Studienbeginn: 1. Oktober

Bewerbung:
direkt beim Partnerunternehmen (Dualer Partner)

Studienrichtungen:

  • Automation

  • Elektronik